Elke Eder, Bezirksrätin
Elke Eder, Bezirksrätin

27.03.2019
Bezirksrätin Elke Eder: „Mittendrin, statt nur dabei!“

So lautet der Slogan eines bekannten Sportsenders.

Dieser Satz ist allerdings noch eine Steigerung zu dem ebenfalls sehr bekannten „Dabei sein ist alles.“ Den dürfen sich dann immer die Viertplatzierten sagen lassen, die es nicht mehr aufs Treppchen geschafft haben.

„Mittendrin, statt nur dabei!“, so sehen wir unsere Fraktion im Bezirkstag. Wir, die Freien Wähler sind maßgeblich an der weiteren Gestaltung des Bezirkstages beteiligt. Wir stellen den Bezirkstagspräsidenten, Armin Kroder. Wir sind in allen Ausschüssen vertreten und haben zwei Beauftragungen, die wichtige Bereiche des Bezirks abdecken:

Walter Schnell im Kulturausschuss als Beauftragter für das größte bayerische Freilichtmuseum, das Freilandmuseum Bad Windsheim. Elke Eder im Bildungsausschuss als Beauftragte für den größten Schulkomplex des Bezirks, das BBW Hören, Sprache, Lernen.

Durch die veränderte politische Landschaft ist es wichtig, Zeichen der Demokratie und des konstruktiven Miteinanders zu setzen. Das tun wir auch in Zusammenarbeit mit anderen Fraktionen, wobei wir uns von dem Gedankengut der neuen rechten Partei ausdrücklich distanzieren.

Aber letztendlich geht es im Bezirk um den Menschen, da haben parteipolitische Querelen eigentlich keinen Platz. Deshalb müssen wir weiter dafür sorgen, dass extreme Meinungen und Entscheidungen verhindert werden. Wir haben im Dezember einen Haushalt beschlossen, der maßgeblich von der CSU als der Mehrheitsfraktion der vorhergehenden Legislaturperiode aufgestellt wurde. Und diesen Haushalt hat die aktuelle CSU-Fraktion abgelehnt.

Das mag Einer verstehen...

Auch im Bereich der Bezirkskliniken zeichnet sich eine Veränderung ab. Eine einzelne Person aus dem kaufmännischen Bereich, die als Vorstand handelte, hat sich als Fehlentscheidung gezeigt.

Deshalb wird nun an einer neuen Vorstands- und Führungsstruktur gearbeitet, mit der die Medizin und die Pflege in der Führungsetage gestärkt werden soll. So soll der zukünftige Vorstand aus diesen genannten drei Bereichen bestehen.
Nun hoffen wir, dass etwas Ruhe einkehrt und sich die Mitarbeiter der Bezirkskliniken ganz auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren können, jeder in seiner Profession.

Nach der ersten Findungsphase auch bei uns in der Fraktion geht es nun weiter...und es bleibt spannend!
Frei nach dem Motto „Mittendrin, statt nur dabei!“

Elke Eder
Bezirksrätin